Kursdetails
Kursdetails

Opern-Doppelgänger Eine literarische Vorlage - zweimal vertont

Dozent/in Dr. Sabine Sonntag
Kursnr. T212-12
Beginn Fr., 05.04.2024
Ende Sa., 06.04.2024
Uhrzeit 18:15 - 21:30 Uhr
Terminanzahl 2x
Dauerdetails Wochenendseminar
Terminabweichung 2.Tag:06.04.24, 10.00-15.00 Uhr
Ort Treffpunkt, Raum 10
Entgelt 45,00 €



Kursbeschreibung

Shakespeares „Othello“ komponieren? „Das hat doch schon Rossini getan“ – so lautete die Antwort von Giuseppe Verdi auf eine Anfrage seines Verlegers. Verdi ließ sich lange bitten, bis er selbst einen „Otello“ komponierte, dabei aber nie den Respekt vor dem Werk des großen Vorgängers vergessend. Die Musikgeschichte ist voll von solchen Zwei- oder Mehrfachvertonungen des gleichen Stoffes. Nur sind die Neukompositionen selten so harmonisch verlaufen wie im Fall von „Othello/Otello“. Meist stand Konkurrenzdenken im Vordergrund oder es kam sogar zu gerichtlichen Auseinandersetzungen auf Grund von Plagiatsvorwürfen, Neid und Missgunst. Einen regelrechten Wettlauf haben sich Puccini und der „Bajazzo“-Komponist Leoncavallo mit der „Bohème“ geliefert. Lange hatte Leoncavallo die Nase vorn, aber schließlich gewann Puccini.
Sabine Sonntag untersucht mehrere Fälle solchen Doppelgängertums. Neben Shakespeares „Othello“ und Murgers „La vie de Bohème“ stellt sie auch Re-Vertonungen von Oscar Wildes/ Richard Strauss‘ „Salome“ sowie jeweils zwei Werke zu „Don Giovanni“ und dem „Fliegenden Holländer“ vor.

Ihre Ansprechperson bei Fragen zum Kurs

Shirin Schikowsky
schikowsky@vhs-langenhagen.de
0511 700406 7503


Datum
Uhrzeit
Ort
Datum
05.04.2024
Uhrzeit
18:15 - 21:30 Uhr
Ort
Konrad-Adenauer-Straße 17, Treffpunkt, Raum 10
Datum
06.04.2024
Uhrzeit
10:00 - 15:00 Uhr
Ort
Konrad-Adenauer-Straße 17, Treffpunkt, Raum 10

Zur Zeit keine Kurse vorhanden.


Kurs teilen: