Kursangebote / Kursdetails
Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Auf den Spuren jüdischer Geschichte-Ein Stadtspaziergang durch Hannover" (Nr. N100.52) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Auf den Spuren jüdischer Geschichte-Ein Stadtspaziergang durch Hannover

Seit über 700 Jahren leben Juden in Hannover. Ihre Geschichte ist Teil der Stadtgeschichte - aber unvergleichbar ist die Jahrhunderte lange Sonderstellung der jüdischen Minderheit am Rande der Gesellschaft. Nach der späten Gleichstellung der hannoverschen Juden 1848 wurde die "Judenfrage" auch in Hannover von Antisemiten sogleich wieder aufgegriffen - mit dem Ziel der Ausgrenzung. Unter der Herrschaft der Nationalsozialisten wurden die hannoverschen Juden verfolgt, vertrieben und schließlich in die Vernichtung geschickt.
Der vierstündige Rundgang (mit kurzer Pause) führt zu Orten der jüdischen Lokal-geschichte. Eine Station auf dem Rund-gang wird auch der Standort der 1938 zerstörten, vom Architekten Edwin Oppler gebauten, hannoverschen Synagoge sein.
Eine gemeinsame Veranstaltung mit der VHS Calenberger Land und der VHS Ostkreis Hannover in Kooperation mit der Gedenkstätte in Ahlem.

Treffpunkt: Neues Rathaus, Trammplatz 2, um 09.50 Uhr

Status: Plätze frei

Kursnr.: N100.52

Beginn: So., 29.08.2021, 10:00 - 14:00 Uhr

Dauer: 1

Kursort: Neues Rathaus, Trammplatz 2, 30159 Hannover

Gebühr: 12,00 € (inkl. MwSt.)

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Datum
29.08.2021
Uhrzeit
10:00 - 14:00 Uhr
Ort
Neues Rathaus, Trammplatz 2, 30159 Hannover