Kursangebote / Kunst, Kultur und Kreativität / Kursdetails

Der Tanz ums goldene Kalb - Wie das Smartphone den Menschen formt

Keine Erfindung der letzten Jahrzehnte hat unser tägliches Leben stärker verändert als das Smartphone. Die ständige Erreichbarkeit und Einbindung in Soziale Netzwerke erzeugen Abhängigkeiten, die uns vor wenigen Jahren noch völlig unbekannt waren. Menschen können sich zudem aus der vermeintlichen Anonymität des Netzes heraus einer breiten Masse gegenüber exponieren, was einerseits zu völlig neuen Dimensionen an Reichweiten der Selbstdarstellung führt, andererseits die entsendete Person auch einer anonymen Masse aussetzt. Das wiederum führt nicht selten zu Phänomenen wie kollektiver Hetze, dem sogenannten Shitstorm, dem das Opfer nahezu wehrlos ausgeliefert ist.

Mit Vorträgen aus Philosophie, Religions- und Kunstwissenschaft möchten wir eine Diskussion über diese Entwicklung initiieren. Begleitend dazu wird eine Skulptur öffentlich ausgestellt. Sie visualisiert gesellschaftskritisch das Thema und soll zur Reflexion über das eigene Nutzerverhalten anregen.

Diese Veranstaltung wird in Kooperation mit der Akademie für west-östlichen Dialog der Kulturen e.V. Ziel des Vereins ist die Förderung interkultureller Dialoge auf Augenhöhe, wozu kultur-philosophische Bemühungen sowie eine gemeinsame Praxis von Künstlern gehören.

Referentinnen und Referenten:

Dr. Reinhard Knodt, Philosoph und Autor, lehrte unter anderem bis 2013 Kunstphilosophie an der Universität der Künste in Berlin. 2000 errichtete er das philosophische Zentrum "Schnackenhof" philosophischen Zentrums zur Begegnung von Kunst, Religion und Philosophie und gründete 2018 die Akademie für west-östlichen Dialog der Kulturen e.V. mit.

Prof. Dr. Dr. Bertram Schmitz ist seit 2012 Lehrstuhlinhaber für Religionswissenschaft in Jena. Seine Forschungsgebiete sind das Verhältnis von Judentum und Christentum im Spiegel des Korans als Mittel der historisch kontextuellen Koraninterpretation sowie die Kunst als Darstellung des Wirklichkeitsverständnisses in Religionen.

Dr. Johannes S. Sistermanns ist international bekannter Musiker, Komponist, Kunstwissenschaftler und Künstler. Sein Werk besteht aus installativer Klang-Plastik, elektroakustischer Komposition, live Satelliten-/Internet-Klang-Performance, graphischer Notation und Instrumentalkomposition. Seit 2019 ist er Delegierter im „Deutschen Kulturrat“ Berlin.

Sosopinkypie ist Influencerin mit 1,9 Million Followern auf TikTok, Instagram und YouTube. Bereits mit 15 Jahren begann sie in der Social-Media-Welt kreativ zu werden. Seit Oktober 2020 studiert sie Film und Fernsehen an der Kunsthochschule für Medien in Köln.

Moderation:
Dr. Annette von Stieglitz, Leiterin der Volkshochschule Langenhagen

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: O108.88

Beginn: Fr., 05.11.2021, 19:00 - Uhr

Dauer: 1

Kursort: Rathaus-Ratssaal

Gebühr: 0,00 € (inkl. MwSt.)


Datum
05.11.2021
Uhrzeit
19:00 - 22:00 Uhr
Ort
Marktplatz 1, Rathaus-Ratssaal