Kursangebote / Kursdetails

Kurzgeschichten und Erzählungen

Kurzgeschichten und Erzählungen
Christine Zippel-Renger
„Eine Kurzgeschichte ist eine Geschichte, an der man sehr lang arbeiten muss, bis sie kurz ist.“
Vicente Aleixandre
Wir springen literarisch mitten hinein ins Geschehen, müssen mitdenken, Lücken schließen kombinieren und ausdeuten. Anders als in einem Roman wird hier nicht alles detailgenau erklärt. In ihrer Mehrdeutigkeit fordern Kurzgeschichten uns heraus, sie provozieren und bieten viele Anknüpfungspunkte an eigenes Erlebtes, sie poe-tisieren unseren Alltag. Das macht Spaß und ist spannend.
Wir lesen:
Novellen von Guy de Maupassant, dem berühmten Dichter (Autor von „Bel Ami“ und einer der wichtigsten französischen Autoren seiner Zeit), der mit seinem poetischen Ton nichts an Aktualität eingebüßt hat. Die Protagonisten sind normale Menschen ihrer Zeit, Prostituierte, Bäuerinnen, Schmiede etc. Wir leben mit seinen Figuren und erfahren durch die brillante Sprache, wie wichtig ihm gerade „normale Menschen“ sind.
Kurzgeschichten von Arno Surminski (geb. 1934 in Ostpreußen), der scheinbar nebensächlich und unterkühlt, dennoch mit großer Melancholie und einem verschmitzten Lächeln von einer verlorenen Welt und dem unver-brüchlichen Glauben an das Gute im Menschen erzählt.
Magaret Atwood - die Grande Dame der Kurzgeschichte aus Kanada ist spannend, verrückt, fantasievoll. Mit ihrer präzisen Sprachkunst entführt sie uns in skurrile Welten und schafft mit zwei, drei Sätzen eine magische Aura, die verzaubert.
Wir hören den Gesprächen von einem gewissen A. und Gott zu. Sie unterhalten sich im Berliner Dialekt über zeitgenössische Themen Kaffee to go, Klimakatastrophe, das Alter etc. Verfasst wurden diese höchst nachdenkenswerten und dennoch unterhaltsamen Geschichten unter Titeln wie "Das Prinzip Hoffnung", "In den Schatten gestellt" oder "Gut erzogen" von dem zeitgenössischen Autor Arne Seidel.
Rafik Schami empfiehlt uns in seinem Sammelband sechs poetische Stimmen zum Thema "Lachen". Ein oder zwei davon werden wir lesen und uns in eine andere Welt, mitunter an einen Ort absoluten Glücks, entführen lassen.
Wie in jedem Semester lesen wir kurze philosophisch-unterhaltsame Texte und gönnen uns eine "Verschnauf-pause für Kopf und Seele", indem wir gemeinsam vorgelesen bekommen und unseren Interpretationen freien Lauf lassen.

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: P201.24

Beginn: Di., 01.03.2022, 16:00 - 17:30 Uhr

Dauer: 12

Kursort: Treffpunkt, Raum 10

Gebühr: 72,00 € (inkl. MwSt.)


Datum
08.03.2022
Uhrzeit
16:00 - 17:30 Uhr
Ort
Konrad-Adenauer-Straße 17, Treffpunkt, Raum 10
Datum
15.03.2022
Uhrzeit
16:00 - 17:30 Uhr
Ort
Konrad-Adenauer-Straße 17, Treffpunkt, Raum 10
Datum
22.03.2022
Uhrzeit
16:00 - 17:30 Uhr
Ort
Konrad-Adenauer-Straße 17, Treffpunkt, Raum 10
Datum
29.03.2022
Uhrzeit
16:00 - 17:30 Uhr
Ort
Konrad-Adenauer-Straße 17, Treffpunkt, Raum 1
Datum
26.04.2022
Uhrzeit
16:00 - 17:30 Uhr
Ort
Konrad-Adenauer-Straße 17, Treffpunkt, Raum 10
Datum
03.05.2022
Uhrzeit
16:00 - 17:30 Uhr
Ort
Konrad-Adenauer-Straße 17, Treffpunkt, Raum 10
Datum
10.05.2022
Uhrzeit
16:00 - 17:30 Uhr
Ort
Konrad-Adenauer-Straße 17, Treffpunkt, Raum 10
Datum
17.05.2022
Uhrzeit
16:00 - 17:30 Uhr
Ort
Konrad-Adenauer-Straße 17, Treffpunkt, Raum 10
Datum
14.06.2022
Uhrzeit
16:00 - 17:30 Uhr
Ort
Konrad-Adenauer-Straße 17, Treffpunkt, Raum 10
Datum
21.06.2022
Uhrzeit
16:00 - 17:30 Uhr
Ort
Konrad-Adenauer-Straße 17, Treffpunkt, Raum 10

Seite 1 von 2