Semesterauftakt: Frank Suchland: Gedichte und Geschichten vom Glück

Seit es Menschen gibt, wünschen sie sich Glück. Aber was ist das eigentlich - das Glück? Wo steckt das Glück? Wo muss man suchen? Können wir Glück erfahren, ohne das Unglück zu kennen? Und hat nicht gerade das vergangene Jahr unsere Vorstellungen vom Glück noch einmal verändert oder gar komplett in Frage gestellt? Unternehmen wir eine unterhaltsame, literarische Reise rund um diesen vielschichtigen Begriff. Lassen wir uns erheitern, belehren und überraschen durch Einsichten, Gedanken, Gedichte und Geschichten großer Dichterinnen und Denker oder auch dem freundlichen Menschen von nebenan. Sie alle haben und hatten ihre Erfahrungen mit dem Glück und geben sie mal romantisch, mal philosophisch, mal witzig oder auch scharfzüngig weiter. Zu Wort kommen Heinrich Heine, Wilhelm Busch, Mascha Kaléko, Erich Kästner, Joachim Ringelnatz, Hermann Hesse, Rainer Maria Rilke, Kurt Tucholsky, Theodor Fontane u.v.m.
Frank Suchland, bestens bekannter niedersächsischer Rezitator und Literaturkenner, gestaltet mit seinem brillant improvisierenden Pianisten Stephan Winkelhake einen ausgesprochen heiteren, aber manchmal auch tiefsinnigen Literaturabend, der keine schlichten Antworten gibt. Eine Lauschkur für Herz und Seele!

Lesung: Frank Suchland
Klavier: Stephan Winkelhake

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: Q201.00

Beginn: Fr., 16.09.2022, 19:00 - 21:00 Uhr

Dauer: 1

Kursort: Treffpunkt, daunstärs

Gebühr: 10,00 € (inkl. MwSt.)


Datum
16.09.2022
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Konrad-Adenauer-Str. 17, Treffpunkt, daunstärs