Studienreisen

Nürnberg – Stadt der Freiheit und der Menschenrechte

200.63

4-tägige Studienreise mit dem Bus vom 16.-19.04.2019

Reisepreis im DZ: 495,- €

Reiseleitung: Renate Kaiser

Stadt der Freiheit und der Menschenrechte: Wie nur wenige andere deutsche Städte sah sich Nürnberg nach dem Zweiten Weltkrieg mit dem Erbe des Nationalsozialismus konfrontiert. Heute will die Stadt ein Zeichen gegen Rassismus und Intoleranz setzen - unter anderem mit dem Menschenrechtspreis, den Nürnberg seit 1995 vergibt.
Das im Zweiten Weltkrieg schwer von Bomben zerstörte Nürnberg zeigt sich als gelungene Verbindung von lebendiger Vergangenheit und moderner Gegenwart. Das Stadtbild ist von mittelalterlicher Architektur wie den Festungsmauern und Türmen der Altstadt geprägt. Am Nordrand der Altstadt erhebt sich über den roten Ziegeldächern die Kaiserburg. Auf dem Hauptmarkt im Stadtzentrum befinden sich der teilweise vergoldete, mehrstufige Schöne Brunnen und die gotische Frauenkirche aus dem 14. Jahrhundert.
Das "Dokuzentrum Nürnberg" widmet sich der Zeit der Nürnberger Reichsparteitage und der nationalsozialistischen Architektur am Beispiel des Reichsparteigeländes. Das "Memorium der Nürnberger Prozesse" im Justizpalast erinnert an die Nürnberger Prozesse, die maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklung des Völkerrechtes bis in die Gegenwart hatten.

Verborgene Schätze Spaniens - Auf den Spuren El Cids

200.61
8-tägige Flug-Studienreise vom 02. bis 09.09.19

Reisebegleitung: Renate Kaiser,
örtl. Reiseleitung: Uli Westerkamp

Auf dieser ausgesprochen schönen und außergewöhnlichen Reise besuchen Sie Regionen, die noch als absolut geheim gelten. Die Reise führt Sie auf den Spuren des Ritters El Cid bis zur Provinz Valencia, die er von den Mauren eroberte, und weiter bis zum katalanischen Tarragona.

Sie beginnen mit Cuenca (UNESCO Weltkulturerbe) mit seinen „hängenden Häusern“ und mittelalterlichem Charakter -  weiter zum zauberhaften Albarracin und zur Provinz Teruel, wo das maurische Erbe Spaniens überall zu finden ist. Einsame Landstriche, winzige, mittelalterliche Dörfer, eingebettet in Pinienwälder und eingehüllt in eine unglaubliche Stille, vermitteln das Gefühl, dass die Zeit hier stehen geblieben ist.

Sie erreichen die Provinz Valencia mit ihrem Küstenstreifen am Mittelmeer, der atemberaubenden Schönheit des gebirgigen Hinterlandes Maestrazgo und ihrem sehr fruchtbaren Boden, den schon die Römer intensiv nutzten. Kilometerlang erstrecken sich die Gärten Valencias mit ihren riesigen, duftenden Orangenhainen, einer grünen Oase reich an Tradition und Architektur.
In Valencia, der Stadt der Künste und der Wissenschaft, ist die Verbindung des 2000 Jahre alten Stadtkerns mit dem futuristischen Viertel perfekt gelungen. Und natürlich darf hier ein Besuch der ältesten Rechtsinstitution Europas, des Wassergerichts (Weltkulturerbe), nicht fehlen.

Die letzte Etappe der Reise führt nach Tarragona. Es liegt auf der römischen Straße Spaniens, ist UNESCO Weltkulturerbe und beherbergt wertvolle römische Monumente. Auch ein Ausflug zum Ebrodelta, einem Feuchtgebiet, das sich durch seine großartige Vielfalt auszeichnet, ist geplant.

Die Verschmelzung von Natur und Kultur, die verborgenen Schätze und Sehenswürdigkeiten auf dieser Route, verleiht dieser Reise eine ganz besondere Note.

Die genaue Reisebeschreibung und die besonderen Anmeldeformulare sind in den VHS-Geschäftsstellen erhältlich.

Natur, Kultur und Genuss: Die Champagne

200.60

6-tägige Studienreise mit dem Bus vom 01. bis 06.10.19

Reiseleitung: Renate Kaiser

Folgen Sie dem Ruf des legendären Schaumweins! Aber nicht nur der Champagner prägt das Gesicht der Region, sehenswert sind auch die Städte der Champagne: Reims, die geschichts-trächtige Stadt mit der berühmten Kathedrale und Epernay, die Hauptstadt der Champagne. Aber auch viele kleine, malerische Orte wie Hautvillers, wo die Geschichte des Champagners seinen Anfang nahm, lohnen einen Besuch.
Es erwarten Sie Kathedralen, Kirchen, Schlösser, malerische Fachwerkhäuser und Gärten. Doch auch ein Besuch des Champagnerhauses Martel inklusive Verkostung darf natürlich nicht fehlen.

Kuba

200.70
Vorankündigung Flug-Studienreise 08.-17.02.20

Von Havanna nach Santiago de Cuba


Karibisches Lebensgefühl, Kolonialflair und Naturparadiese: Lernen Sie das ursprüngliche Kuba kennen! Oldtimer in verschiedensten Farben säumen allerorts die Straßen. Eine nicht zu übertreffende Herzlichkeit und Gastfreundschaft der Inselbewohner empfängt Sie. Neben der Hauptstadt Havanna mit der Plaza de Armas und dem Castillo de la Real Fuerza besuchen Sie Cienfuegos, die „Perle des Südens“; Trinidad mit seinen prächtigen Herrenhäusern der Zuckerbarone und Santiago de Cuba, die Metropole der Musik und des Karnevals. Im Tal der
Zuckermühlen erfahren Sie mehr über die Sklavenwirtschaft des 19. Jahrhunderts und beim Besuch einer Tabakfabrik bekommen Sie einen Eindruck über die Arbeitsabläufe, bei deren geschickte Hände die kubanischen Spezialitäten rollen.
Die Reise beginnt mit Abflug ab Frankfurt (Main) nach Havanna. Die Unterbringung erfolgt während der Rundreise in landestypischen Mittelklasse-Hotels bei Halbpension (Frühstück und Abendessen).


In Zusammenarbeit mit der Leine-VHS und der Reisemission Leipzig.

Langenhagen bewegt

VHS Langenhagen

Stadtparkallee 35
30853 Langenhagen

Tel. 0511.7307 9710
Fax 0511.7307 9718

info@vhs-langenhagen.de