Kursangebote / Kursdetails

vhs.wissen live & LOCAL: Das Risikoparadox – warum wir uns vor dem Falschen fürchten

Was uns wirklich bedroht und wie wir richtig damit umgehen - Nahezu täglich vermitteln uns die Medien neue Hiobsbotschaften: steigende Kriminalität, gentechnisch veränderte Lebensmittel oder Elektrosmog. Wird unser Leben nicht immer gefährlicher, unsicherer, risikoreicher? Ortwin Renn, der international anerkannte Risikoforscher und renommierte Technik- und Umweltsoziologe, sagt: Nein. Die durchschnittliche Lebenserwartung steigt beständig, in vielerlei Hinsicht geht es uns immer besser. Wir fürchten uns, so Renn, vor „falschen“ Gefahren, verschließen aber die Augen vor Risiken, die uns und unsere Nachwelt erheblich bedrohen. Renn zeigt, welches diese sind, warum wir sie unterschätzen und wie wir im Sinne der Nachhaltigkeit verantwortungsvoll damit umgehen können.

Ortwin Renn ist Wissenschaftlicher Direktor am Institut für Transformative Nachhaltigkeitsforschung (Institute for Advanced Sustainability Studies, IASS) in Potsdam und Professor für Umwelt und Techniksoziologie an der Universität Stuttgart. Er ist Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech).

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) statt.
Nach dem Online-Vortrag folgt bei uns vor Ort ein Kurzinput von und eine Diskussionsrunde mit Christoph Badenhop. Er ist stellvertretender Vorsitzender im Präventionsrat Langenhagen und Leiter des Polizeikommissariats Langenhagen.

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: O100.74

Beginn: Di., 12.10.2021, 19:15 - Uhr

Dauer: 1

Kursort: Treffpunkt, Raum 1

Gebühr: 8,00 € (inkl. MwSt.)


Datum
12.10.2021
Uhrzeit
19:15 - 21:45 Uhr
Ort
Konrad-Adenauer-Straße 17, Treffpunkt, Raum 1